Ausgezeichnet: Die besten Doktorarbeiten aus 2019

30.01.2020

Die Universitätsgesellschaft Bielefeld (UGBi) hat am Dienstag (28.01.2020) die Preise für die besten Doktorarbeiten der Universität verliehen. Die Themen: von genetischer Vielfalt bei Robben über Nanomembranen bis zu Verantwortungsbewusstsein von künstlichen Intelligenzen.

Ausgezeichnet werden die jeweils besten Dissertationen der Fakultäten, die im Jahr 2019 abgeschlossen wurden. Alle Doktorarbeiten wurden mit der Bestnote „summa cum laude“ (hervorragende Leistung) bewertet. An der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft wird diesmal eine zusätzliche herausragende Arbeit ausgezeichnet.

Vor der Preisverleihung kamen die Preisträger*innen und Vertreterinnen der UGBi für das Erinnerungsfoto zusammen (hinten v.l.): Dr. Stefan Dahmen, Dr. Nils Rottschäfer, Dr. Birgit Osterwald vom UGBi-Kuratorium, Dr. Martin Stoffel, Dr. Alexandra Zapko-Willmes, Dr. Oliver Damm, Dr. Timo Brändel, Dr. Lasha Chochua, Maria Unger vom UGBi-Kuratorium, (vorne v.l.) Dr. Chrizaldy Neil Mañibo, Dr. Yang Yang, Johanna Wagner, Dr. Julia Ludwigkeit und Dr. Rümeysa Gündüz Can. Nicht auf dem Foto: Daniela Russ und Dr. Benjamin Paaßen. Foto: Stefan Sättele

Die Universitätsgesellschaft verleiht die Dissertationspreise seit 1983. Sie werden mit jeweils 1.000 Euro honoriert, gefördert von namenhaften Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe sowie Einzelpersonen.

Die Preisträger*innen

Awards are being given for the best dissertations completed at the faculties in 2019. All doctoral theses were awarded the top grade „summa cum laude“ (excellent). This year, an additional prize is being awarded to an outstanding work at the Faculty of Psychology and Sports Science.

The University Society has been awarding dissertation prizes since 1983. They are each endowed with 1,000 euros through the generous support of both individuals and well-known companies in the Ostwestfalen-Lippe region.

The awardees: