Nanoskopie in Echtzeit

15.06.2020

In research_tv erläutern der Biophysiker Professor Dr. Thomas Huser und sein Team ihre Forschung mit höchstauflösenden Mikroskopen. Mit dieser Nanoskopie lassen sich bisher nicht sichtbare Abläufe und Strukturen in Körperzellen darstellen. Damit kann zum Beispiel untersucht werden, wie sich einzelne Viren innerhalb von Körperzellen ausbreiten.

Mediziner*innen und Lebenswissenschaftler*innen kommen mit bisherigen Mikroskopen oft nicht weit, wenn sie die Bewegungen einzelner Viren in den Zellen untersuchen wollen. Denn Bewegungsabläufe einzelner Viren lassen sich mit herkömmlichen optischen Mikroskopen nicht darstellen.

Huser und sein Team arbeiten an bildgebenden Verfahren, die biologische Systeme in hoher Auflösung und mit vielen Bildern pro Sekunde abbilden. Außerdem haben sie jetzt mit Kolleg*innen der Universität Hongkong ein Lasermikroskop entwickelt, das Moleküle in Zellproben vergrößern kann, ohne dass die Moleküle wie sonst üblich vorab mit Leuchtstoffen markiert werden müssen.