Kolloquium

70 Jahre Grundgesetz: Die Verfassung als Fundament der wehrhaften Demokratie?

Ein Blick auf Meinungsfreiheit und Rechtspopulismus

Mi 20.11.2019
18:00 – 20:00
Universitätshauptgebäude (UHG)

Vortrag und Diskussion mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

In ihrem Buch zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes setzt sich Sabine Leutheusser-Schnarrenberger nicht zuletzt mit den Feinden von Demokratie und Freiheitsrechten auseinander. Sie fragt, wie wir uns davor schützen können, dass eine politische Rechte einerseits das Grundgesetz als Instrument des Minderheitenschutzes für die eigenen Ziele reklamiert, aber andererseits den Rechtsstaat, seine Institutionen und seine Akteure verächtlich macht. Rechtsextreme Positionen beklagen, dass sie fortwährend einer „Lügenpresse“ ausgesetzt seien, beanspruchen aber gleichzeitig Meinungsfreiheit für demagogische Positionen, verstehen diese Meinungsfreiheit als Freiheit, ungehindert Hassreden und Verleumdungen zu verbreiten und politische Gegner zu verunglimpfen. Rechtspopulisten verfolgen eine Strategie der systematischen und permanenten Provokation, zielen mit ihrer völkisch-national aufgeladenen Ideologie vor allem auf Flüchtlinge, Migration und auf all jene, die sich einer derartigen Menschenverachtung mit Nachdruck verweigern.
Das Grundgesetz schützt uns nicht allein deshalb, weil es sich über sieben Jahrzehnte bewährt hat. Das Grundgesetz schützt uns dann, wenn sich demokratische Positionen den Zumutungen rechter Populisten und rechter Gewalt auf allen Ebenen breit entgegenstellen. Die Mobilisierung der Demokraten kann durch nichts ersetzt werden.

Kontakt

  • Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie – Abt. Geschichtswissenschaft


Universitätshauptgebäude (UHG)
Raum:
Hörsaal 1

Zielgruppe:
alle, Bürger_innen

Öffentlichkeit:
öffentlich

Tags