Konferenz

Bildungsmaßnahmen gegen Antisemitismus vor neuen Herausforderungen

05.09.2019 - 07.09.2019
17:00 – 16:00
ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Das verstärkte Auftreten von Antisemitismus stellt auch die Pädagogik vor neue Herausforderungen. Die TeilnehmerInnen des Workshops werden die Angemessenheit der vorliegenden Bildungsanstrengungen gegen Antisemitismus im schulischen und außerschulischen Kontext diskutieren. Zudem werden neue Herausforderungen, etwa der Umgang mit Antisemitismus in sozialen Medien und der Antisemitismus unter Geflüchteten, in den Blick genommen und lösungsorientierte Vorschläge zur Stärkung antisemitismuskritischer Bildung formuliert.

Das Programm des Workshops ist auf der Homepages des ZiF einsehbar.

Am Workshop nehmen ExpertInnen aus der Bildungspraxis und Wissenschaft aus Deutschland und Israel teil. Anfragen für Interviews von TeilnehmerInnen können an Marc Grimm oder Marina Hoffmann gerichtet werden.

Geleitet wird die Tagung von Dr. Marc Grimm, Zentrum für Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter und Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld, und Dr. Matthias J. Becker, CENTRIC, Sheffield Hallam University.

Kontakt



    ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung
    Raum:


    Zielgruppe:
    Lehrende, Studierende, Wissenschaftler_innen

    Öffentlichkeit:
    hausöffentlich

    Link zur Event-Website