Vortrag

Biologie und Umwelt

Den Menschenaffen auf der Spur

Di 09.04.2019
18:00 – 20:00
Universitätshauptgebäude (UHG)

Dr. Hjalmar Kühl (MPI Leipzig)

Den Menschenaffen auf der Spur

Warum Sie zu unseren nächsten Verwandten reisen sollten

Die großen Menschenaffen, Bonobo, Gorilla und Schimpanse sind Bewohner der tropischen Regenwälder und Baumsavannen Afrikas und die Orang-Utans der Regenwälder auf Sumatra und Borneo. Wir Menschen sind aufgrund ihrer großen Ähnlichkeit mit uns fasziniert von unseren nächsten Verwandten im Tierreich, können wir doch so einiges über unsere eigene Stammesgeschichte von ihnen lernen. Der Lebensraum der Menschenaffen ist sehr reich an natürlichen Ressourcen, gleichzeitig zählen die Bevölkerungen in den Regionen zu den am schnellsten wachsenden. Das Habitat der Menschenaffen schrumpft rapide, gleichzeitig gibt es aber auch umfangreiche Schutzbemühungen, wie die Schaffung zahlreicher Nationalparks. Die Erfassung von Populationen von Menschenaffen, ihrer Verbreitung und Abundanz, Identifikation der wichtigsten Gefährdungen, sowie die Überprüfung der Wirksamkeit von Arterhaltungsmaßnahmen spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Der Vortrag wird einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit zur Bestandserfassung von Menschenaffen geben, einen Überblick über unser momentanes Wissen zum Status der noch freilebenden Menschenaffen und auch aufzeigen warum ein Besuch bei unseren nächsten Verwandten so förderlich für ihren Schutz ist.

Kontakt

  • Fakultät für Biologie


Universitätshauptgebäude (UHG)
Raum:
Hörsaal H 5

Zielgruppe:
Bürger_innen, Lehrende, Mitarbeitende in Technik und Verwaltung, Studierende, wiss. Nachwuchs, Wissenschaftler_innen

Öffentlichkeit:
öffentlich