Konferenz

Feindselige Gefühle: Philosophische und psychologische Perspektiven

28.03.2019 - 30.03.2019
13:30 – 13:30
Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)

Das wissenschaftliche, gesellschaftliche und politische Interesse an Emotionen hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen und scheint bis heute ungebrochen. Figuren und Figurationen der politischen Affektivität wie ‚Wutbürger‘ oder ‚Zornpolitik‘ beschäftigen die Gemüter. Insbesondere diejenigen Gefühle stehen hierbei zur Disposition, die feindselige Verhaltensweisen, Ausgrenzungen und Diffamierungen zu begünstigen scheinen. Dabei ist bislang unzureichend begrifflich geklärt und empirisch untersucht, was derartige Gefühle verbindet und von anderen psychischen Phänomenen unterscheidet. Unter der heuristischen Sammelbezeichnung ‚feindselige Gefühle‘ nähert sich der Workshop dieser Gruppe von Emotionen an, um die konzeptuellen Rahmenbedingungen für eine philosophische Durchdringung ihrer Phänomenologie sowie für eine Untersuchung ihrer zugrunde liegenden psychologischen Prozesse zu formulieren.

Geleitet wird die Tagung von dem Kölner Philosophen Thiemo Breyer. Die Tagungssprache ist Englisch.

Kontakt

  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)


Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
Raum:


Zielgruppe:
Lehrende, Studierende, wiss. Nachwuchs

Öffentlichkeit:
hausöffentlich

Link zur Event-Website