Diskussion, Information, International, Vortrag

GEORGE FLOYD, CORONA, REZESSION:Warum Trump trotzdem wiedergewählt werden könnte

Virtuelles Gespräch mit Dr. Sebastian Hesse-Kastein (ARD-Auslandskorrespondent in Washington)

Mi 24.06.2020
19:00 – 20:30
ONLINE

Von Europa aus, geht der Blick seit einiger Zeit mit Erstaunen und Entsetzen in die USA. Die dortigen Entwicklungen zu verstehen, fällt zunehmend schwer. Wie stellt sich die Lage von innen gesehen dar? Was bewegt die Menschen? Wie ist ihr Alltag, wie sehen sie den anstehenden Wahlkampf? Der ARD-Korrespondent in Washington, Dr. Sebastian Hesse-Kastein beobachtet seit vielen Jahren die Entwicklung und spricht täglich mit den Menschen vor Ort. Für ein neues Buch hat in vielen Landesteilen recherchiert. In einem virtuellen Gespräch wird er von seinen Erfahrungen berichten und versuchen, Ihre Fragen zu beantworten.

CV
Dr. Sebastian Hesse-Kastein wurde 1963 nahe Hamburg geboren. Er ist seit mehr als 25 Jahren als Journalist, Autor und Fotograf tätig, u.a. als langjähriger ARD-Auslandskorrespondent in den USA, Schanghai, Berlin und London sowie als Chefreporter beim MDR.

Neben dem tagesaktuellen Nachrichtengeschäft arbeitet er an dokumentarischen Langzeitprojekten. Hesse veröffentlichte mehrere Bild-Text-Bände, darunter Reise ins Ungewisse (2014) und New Leipzig (2018). Seine Arbeiten wurden bereits in Galerien in Washington, New York, Berlin, Frankfurt und London ausgestellt.

Link zum Zoom-Meeting:

Datenschutzhinweise unter https://www.uni-bielefeld.de/zoom/datenschutz

Zoom-Meeting beitreten
https://uni-bielefeld.zoom.us/j/97096345065?pwd=eHppUEJ3bURYN3crYWFQU1k3UlF2UT09

Meeting-ID: 970 9634 5065
Passwort: 758600

Kontakt

  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)


ONLINE
Raum:
Zoom-Meeting

Zielgruppe:
alle

Öffentlichkeit:
öffentlich

Link zur Event-Website