Konferenz

Mapping Women’s and Gender Rights as a Globally Contested Arena

07.10.2020 - 09.10.2020
14:00 – 13:00
ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Gleiche Rechte für alle Menschen aller Geschlechter: das galt lange als ein zwar noch nicht erreichtes, aber unumstrittenes Ziel. Doch diese Einigkeit ist in letzter Zeit brüchig geworden, der Einsatz für Gleichheit wird als Gender-Ideologie kritisiert. Die neue ZiF-Forschungsgruppe Weltweite Anfechtungen von Frauen*- und Geschlechterrechten wird sich ab Oktober am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung mit der Frage befassen, warum und auf welche Weisen Frauen*- und Geschlechterrechte in verschiedenen Ländern weltweit zu einem umstrittenen Feld geworden sind. Die Forschungsgruppe startet ihre Arbeit mit der internationalen Eröffnungstagung Mapping Women’s and Gender Rights as a Globally Contested Arena.

Geleitet wird die Forschungsgruppe von den Bielefelder Wissenschaftlerinnen Alexandra Scheele (Soziologie), Julia Roth (Amerika-Studien und Gender-Forschung) und Heidemarie Winkel (Soziologie).

Für Interessierte ist eine Online-Teilnahme möglich, dazu bitten wir um Anmeldung im ZiF-Tagungsbüro bei marina.hoffmann@uni-bielefeld.de.

Kontakt

  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)


ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung
Raum:


Zielgruppe:
Studierende, Wissenschaftler*innen

Öffentlichkeit:
hausöffentlich

Link zur Event-Website