Kolloquium

Kinder stellen Textaufgaben grafisch dar – Einblicke in Analyse und Intervention

Prof. Dr. Barbara Ott, St. Gallen:

Di 13.11.2018
16:30 – 16:30
Universitätshauptgebäude (UHG)

Prof. Dr. Barbara Ott, St. Gallen:

Darstellungen sind für Erkenntnisprozesse in der Mathematik und dem Mathematikunterricht in verschiedenen Kontexten wesentlich.
Im Kontext des Sachrechnens können die in Textaufgaben verbal dargestellten mathematischen Strukturen von den Schülerinnen und Schülern u.a. grafisch repräsentiert und so zur Bearbeitung der Aufgaben verwendet werden.
Lernende haben jedoch immer wieder Schwierigkeiten, Grafiken
als Bearbeitungshilfen zu nutzen. Ungeklärt war bisher, ob
selbstgenerierte grafische Darstellungen von Kindern zu Textaufgaben mathematische Aufgabenelemente geeignet abbilden sowie ob und wie die Entwicklung der hier entsprechend zugrunde gelegten Darstellungskompetenz gefördert werden kann. Beide Fragen wurden im Forschungsprojekt bearbeitet. Im Beitrag wird ein Einblick in das kategorienbasierte und theoriebezogene Analyseinstrument gegeben. Zudem werden ausgewählte Ergebnisse der Interventions- und Evaluationsstudie
präsentiert.

Kontakt

Institut für Didaktik der Mathematik (IDM)


Universitätshauptgebäude (UHG)
Veranstaltungsraum:
V2-210/216

Zielgruppe:


Öffentlichkeit:

Tags