Kolloquium

Spezifische Aufgabensequenzen als didaktische Elemente zu einem konstruktiven Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Oberstufe

Prof.'in Dr. Regina Bruder, Darmstadt

Di 04.12.2018
16:30 – 16:30
Universitätshauptgebäude (UHG)

Prof.’in Dr. Regina Bruder, Darmstadt: Spezifische Aufgabensequenzen als didaktische Elemente zu einem konstruktiven Umgang mit Heterogen

 

Vorgestellt und begründet wird ein alltagstaugliches Unterrichtskonzept zur Binnendifferenzierung, das bereits im Niedersächsischen Projekt MABIKOM für die Sekundarstufe I erprobt und inzwischen im Projekt MAKOS für die Oberstufe und das neue Kerncurriculum (Hessen) ausgeweitet wurde.

Im Mittelpunkt stehen methodische Möglichkeiten einer offenen Differenzierung insbesondere durch spezifische Aufgabenarrangements in Verbindung mit Diagnosemöglichkeiten
sowohl für Einstiege in neue Themen als auch für verschiedene Übungsphasen. Sie bieten eine mögliche Antwort auf die Frage, wie mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und auch mit verschiedenen Lernpräferenzen (nach G. Gregory 2005) umgegangen werden kann. Beispiele für praktikable Lernmaterialien werden vorgestellt.

Kontakt

Institut für Didaktik der Mathematik (IDM)


Universitätshauptgebäude (UHG)
Veranstaltungsraum:
V2-210/216

Zielgruppe:


Öffentlichkeit:

Tags