– ABGESAGT – Prof. Prantl & Gregor Gysi: Perspektiven von Rechtsstaat und Demokratie

Das FOW mit dem Oberthema "Protestbewegungen auf dem Prüfstand"

Mo 08.06.2020
18:00 – 20:00
Universität Bielefeld

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Fakultät für Rechtswissenschaft statt.

In den letzten Jahren sind Protestbewegungen weltweit zu einer häufigen Form der spontanen Äußerung politischen Missfallens geworden. Sie ermöglichen es Bürger*innen, Konflikte öffentlich sichtbar zu machen und ohne den Filter großer Organisationen ihre Anliegen vorzutragen und Mitstreiter*innen zu gewinnen. Seit letztem Jahr werden wir auch in Bielefeld Zeug*innen, wie Schüler*innen unter dem Logo Fridays-for-Future für den Klimaschutz und ihre Zukunft demonstrieren und konkrete Maßnahmen hier vor Ort fordern.

Die Vortragsreihe des Sommersemesters 2020 zeigt, wie und warum Protestbewegungen entstehen, und konkretisiert dies dann an unterschiedlichen Beispielen (von Arbeitskämpfen der Gewerkschaften, der Frauenbewegung bis Fridays-for-Future). Schwerpunkte liegen auf Protestbewegungen hier in Deutschland (68er Bewegung, Montagsdemonstrationen, Pegida) sowie aktuellen Protestbewegungen in Frankreich (Gelbwesten) und Südamerika. Erörtert werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Auswirkungen neuer sozialer Medien auf diese Bewegungen. Am Schluss der Vortragsreihe sollen zwei Protestbewegungen in Bielefeld vorgestellt werden: die Friedensbewegung der 80er Jahre und eine neu entstandene Bewegung.

Kontakt

  • Forum Offene Wissenschaft


Universität Bielefeld
Raum:


Zielgruppe:
alle

Öffentlichkeit:
öffentlich

Tags