Konferenz

Wenn Hass spricht

Theoretische und empirische Annäherungen an das interdisziplinäre Phänomen Hate Speech. Forschungs- und Handlungsperspektiven

13.05.2019 - 15.05.2019
12:00 – 12:30
Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)

Da sich in den letzten Jahren ganz unterschiedliche Disziplinen dem aktuell häufig diskutierten Phänomen Hate Speech genähert und jeweils eigene Zugänge gefunden haben, erscheint ein interdisziplinärer Austausch und eine Auseinandersetzung über dieses Thema notwendig und überfällig zu sein, bei dem u.a. Fragen der Definition und Möglichkeiten der bisherigen und zukünftigen theoretischen und empirischen Bearbeitung Gegenstand sein können.

Geleitet wird die Konferenz von Barbara Koch-Priewe (Bielefeld), Sebastian Wachs (Potsdam) und andreas Zick (Bielefeld)

Kontakt

  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)


Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
Raum:


Zielgruppe:
Lehrende, Studierende, wiss. Nachwuchs, Wissenschaftler_innen

Öffentlichkeit:
hausöffentlich

Link zur Event-Website